Das Westernreiten ist ein Reitstil, der von den Cowboys entstammt

Das Westernreiten ist ein Reitstil, der von den Cowboys entstammt
Pferde

Das Westernreiten ist ein Reitstil, der von den Cowboys entstammt 

Beim Westernreiten handelt es sich um einen Reitstil, der der Reitweise der Cowboys bei deren Arbeit entspricht und der im Reiturlaub erlernt werden kann. Das Westernreiten selbst hat seine Ursprünge in Amerika. Dort war es für die Cowboys der ganz normale Arbeitsalltag, dass sie bis zu 16 Stunden täglich im Sattel verbrachten. Hierfür wurde ein Pferd mit viel Ausdauer und dazu bequemen Gängen benötigt, das den Reiter den gesamten Tag im Sattel aushalten konnte. Die Hilfen bei diesem Reitstil sind so gestaltet, dass das Pferd mit wenig Anstrengung leicht geführt werden kann. Typisch für diesen Reitstil ist das einhändige Reiten, denn die Cowboys brauchten eine Hand immer am Lasso.

Das Quarter Horse

Das Quarter Horse wird auch als Amercian Quarter Horse bezeichnet. Mit insgesamt weltweit rund 4,6 Millionen registrierten Pferden ist diese Rasse die zahlenmäßig verbreitetste Pferderasse weltweit. Diese Rasse zeichnet sich durch einen kurzen und edlen Keilkopf mit relativ kleinem Maul aus. Dazu hat das Quarter Horse eher kleine und bewegliche Ohren, weiterhin relativ große Ohren und breite Ganaschen- sowie Stirnmuskeln. Die breite Stirn und der mittellange Hals sind weitere Merkmale dieser Pferderasse. Das Quarter Horse weist im Rechteckformat stehend eine gute Sattellage mit sehr ausgeprägter schräger Schulter aus. Es hat einen stark ausgeprägten Widerrist und einen mittellangen Rücken, der in eine kräftige Lendenpartie verläuft. Die Kruppe ist lang und schräg sowie gut bemuskelt und endet in einem tief angesetzten Schweif. Weiterhin zeichnet sich diese Pferderasse durch eine gut bemuskelte und kräftige Brust aus. Die eher kurzen Röhrenbeine haben ausgeprägte Gelenke und harte sowie mittelgroße Hufe. Auch Unterarm und Schenkel sind stark bemuskelt.

Was ist das Westernreiten überhaupt?

Dieser Reitstil ermöglicht es dem Reiter, das Pferd mit sehr einfachen Impulsen einfach zu reiten. Durch dieses leichte Zusammenspiel zwischen Reiter und Pferd war es den Cowboys überhaupt erst möglich, ihre Arbeit vom Pferd ausgehend umzusetzen. Für Reitsportler ist es so möglich, den Ausritt sehr einfach zu genießen und dabei nebenher die Natur während des Ritts zu erleben – auch im Reiturlaub. Dieser Reitstil eignet sich auch für Einsteiger in den Reitsport. Zudem ist das Erlernen des Reitens in diesem Stil im Gelände möglich, was oftmals mehr Spaß bereitet, als andere Reitstile in der Halle zu erlernen.

Das Westernreiten lernen

Im Reiturlaub lässt sich dieser Reitstil erlernen. Einer der Gründe, warum das Westernreiten lernen so attraktiv ist, liegt darin, dass dieser Reitstil viel Abenteuer und Freiheit sowie Nähe zur Natur bringt. Damit eignet sich dieser Reitstil auch für Menschen, die angenehm und mit weniger Mühe und bequem einen Reitstil erlernen möchten, der weniger Vorschriften beinhaltet. Dazu bietet das Westernreiten ein ganz besonderes Lebensgefühl. Wichtig ist beim Westernreiten lernen auch, dass hier der Charakter des Pferdes stark respektiert wird. Viele Reitsportler argumentieren zudem, dass es leichter ist, das Westernreiten zu erlernen als die englische Reitweise, weshalb es auch im Reiturlaub in der Basis erlernt werden kann

Die Ziele beim Westernreiten lernen

Geht es um das Reiten im Westernstil, dann liegt das Ziel darin, mit einem Pferd zu arbeiten, das auf kurze Signale reagiert und dass dabei bestimmte Handlung auch selbst umsetzt. Cowboys reiten die Westernpferde dahingehend, dass diese eigenständig das Abtrennen der Rinder übernehmen. Bei diesem Separieren arbeiten Westernpferde oftmals eigenständig und der Reiter lässt das Pferd gewähren, da es seine Aufgaben kennt. Allerdings gilt auch für diesen Reitstil, dass Westernpferde jederzeit auf den Reiter reagieren müssen und dass sie beispielsweise auf den Impuls „Stop“ sofort reagieren, wenn der Cowboy ein Rind gefangen hat. Das setzt bereits beim Westernreiten lernen schon viel Vertrauen zwischen dem Reiter und dem Pferd voraus, wie dies auch auf Westernpferde und Cowboys zutrifft. Beim Westernreiten bildet das Vertrauen der Westernpferde und dem Reiter in besonders hohem Maße die Basis der Zusammenarbeit.

 

Lernen Sie Western Reiten in Ihrem Urlaub in Deutschland, Österreich oder der Schweiz

 

Unsere Buch Tipps